Nächste Termine

Erfolgsgeschichten aus dem Genussland Kärnten

 

Erfolg braucht gute Ideen, Mut, Umsetzungskraft und Durchhaltevermögen! Wenn das gelingt, werden daraus Erfolgsgeschichten. Bei der Agrarmesse hat das Genussland Kärnten  in sechs Kategorien solche Erfolgsgeschichten ausgezeichnet.

Die ausgezeichneten Betriebe:

     Genussland Kärnten Innovation des Jahres:

Hanebauer Prosciutto – Betrieb Johann Kraßnig, vlg. Hanebauer  aus Weitensfeld
Sechs Jahre haben Johann Krassnig jun und sen. Daran gearbeitet bis ihnen ihr Hanebauer Prosciutto so gepasst hat, wie sie ihn haben wollten. Nun ist er marktreif und wird laufend in kleinen Mengen produziert. Diese Feinheit aus den Gurktaler Bergen reift 2 Jahre und ähnelt im Geschmack dem spanischen Serrano Schinken. Diesem Durchhaltevermögen für eine einzigartige Idee und die gelungene Verwirklichung auf höchsten Qualitätsniveau gebührt die Auszeichnung „Genussland Kärnten Innovation des Jahres“!

 

     Genussland Kärnten Produkt des Jahres:

Wein aus Kärnten mit Geschäftsführer Erwin Gartner und Obmann Horst Wild.


Leidenschaft und Pioniergeist stehen seit Beginn hinter dem Kärntner Wein. Die Gruppe von mittlerweile 25 Winzern im Arbeitskreis „Wein aus Kärnten“ zusammengeschlossen und bemühen sich um höchste Qualität und um eine positive Impulskraft  für das Bild eines ganzen Bundeslandes. Diese Imagearbeit auf höchstem Niveau machte den Wein aus Kärnten zum Genussland Kärnten Produkt des Jahres.

 

     Genussland Kärnten Produzent des Jahres:

Betrieb Franz und Thorste n Ribeschel aus St. Primus


Familie Ribeschel hat sich vor 30 Jahren für die Direktvermarktung entschieden. Dieser klassische Familienbetrieb hat sich von Beginn hohe Ansprüche an die Qualität gestellt, heimst bei den Produktprämierungen regelmäßig Gold- und Silber-Auszeichnungen ein und ist seit 2011 Lizenzbetrieb im Genussland Kärnten.  „Uns ist es wichtig, für die Region und das regionale Bewusstsein etwas beizutragen und dafür auch etwas zu tun!“ so Seniorbauer Franz Ribeschel. Dieser Einsatz für Regionalitätsbewusstsein  und die damit verbundene konsequente Umsetzung mit der Marke Genussland Kärnten macht Familie Ribeschel zum „Genussland Kärnten Produzenten des Jahres“!

 

     Genussland Kärnten Kooperation des Jahres:

Kärntner Genuss Wirt Plattners Einkehr mit Johann und Elisabeth Plattner aus Sonnenalpe Naßfeld  und Gailtaler Almkäse-Geschäftsführer Christoph Wassertheurer.


Familie Plattner ist  sehr auf Regionalität bedacht – sowohl als Tourismus- als auch als Gastronomiebetrieb. Sie nutzen das Potential der Region – vor allem auch in enger Zusammenarbeit mit der Genuss Region Gailtaler Almkäse g.U. und den Gailtaler Almsennereien. Ihr Geschäftsführer Christoph Wassertheurer ist ein Netzwerker und ein idealer Partner in dieser Regions-Kooperation. Für beide gilt: Ein Gailtal-Aufenthalt ohne Gailtaler Almkäse ist fast so wie ein Schiurlaub ohne Schnee!

 

     Genussland Kärnten Einkaufserlebnis des Jahres: Das Lagerhaus Klagenfurt mit seiner sehr großen und schönen Shop in Shop Lebensmittelecke mit regionalen Lebensmitteln – Obmann DI Rudolf Grünanger und Markleiter Otto Sucher.


Mit der Kooperation mit Genussland Kärnten gelang es dem Lagerhaus Klagenfurt, seine viele Jahre auf Klagenfurt beschränkte Auswahl an regionalen bäuerlichen Produkten auf Kärnten auszubauen. Professionell umgesetzt ist daraus ein Shop in Shop mit regionalen Lebensmitteln mit Schwerpunkt Genussland Kärnten geworden. Modernste kundegerechte Gestaltung, innovative Ideen z.B. mi einem höchst flexiblen, raschen Geschenkeservice sowie die ständige Weiterentwicklung der Genussland Kärnten-Angebotsvielfalt, machen das Lagerhaus Klagenfurt zum „Genussland Kärnten-Einkauferlebnis des Jahres“!

 

     Sonderauszeichnung gelebte Tourismuspartnerschaft:

Tourismusregion NLW Naßfeld-Lesachtal-Weißensee, Gf Markus Brandstätter.


Die NLW hat sich Nachhaltigkeit und Regionalität als Ziel gesetzt. Aus diesem Ziel entwickelte sich eine gelebte Partnerschaft zwischen Tourismus und Landwirtschaft bzw. Genussland Kärnten. Dabei geht es u.a. darum, Produkte aus der Region kaufbar und erlebbar zu machen, z.B. durch ein gutes Beschilderungssystem sowie um Bewusstseinsbildung für Nachhaltigkeit und Regionalität im Tourismus. Die Menschen hinter den regionalen Spezialitäten, die Kultur, altes Wissen und das Brauchtum rund um die Produkte sowie die vielen kulinarischen Feste des Gailtales sind Inhalte dieser Partnerschaft. Die Qualitäts- und Herkunftskriterien von Genussland Kärnten bilden dafür die Grundlage bei den Lebensmitteln!

 

Michael Maier, Vorstandsprecher im Genussland Kärnten, verwies bei der Verleihung dieser Erfolgsgeschichten auf die Herausforderung, aus der Vielzahl an sehr guten Betrieben im Genussland Kärnten die Besten für diese erstmalige Auszeichnung herauszuschälen.

Vorgenommen wurde sie von der Genussland Kärnten-Spitze mit Obfrau Barbara Wakonig, LK-Präsident ÖR Johann Mößler und Michael Maier gemeinsam mit Landesagrarreferenten DI Christian Benger!

„Solche Wettbewerbe sind sehr wichtig und ein Ansporn auch für andere Betriebe für neue Impulse und Mut in ihrer Produktentwicklung und Vermarktung“ betonten sie unisono bei der Preisverleihung! Und sie waren sich einig: „Diesen Wettbewerb wird es in Zukunft wieder geben!“

copyright 2015, Verein Kärntner Agrarmarketing